Transformationspläne gem. der "Bundesförderung für effiziente Wärmenetze" BEW zeigen für bestehende Wärmenetze den zeitlichen, technischen und wirtschaftlichen Umbau über einen längeren Zeitraum mit dem Ziel einer vollständigen Versorgung der Netze durch förderfähige erneuerbare Wärmequellen bis 2045.

Der Transformationsplan entwickelt konkrete Maßnahmen in bestimmbaren Zeithorizonten sowie die dafür notwendigen Ressourcen und ist die Grundlage für die nachfolgende Förder-Antragstellung für die erforderlichen Umsetzungsmaßnahmen.

Dabei ist der Transformationsplan selbst ebenfalls im BEW mit bis zu 50% förderfähig.

 

Förderfähig im BEW sind ebenso Machbarkeitsstudien für die Neuerrichtung von Wärmenetzen mit dem Ziel, mindestens 75 % erneuerbare Energien und Abwärme zu nutzen.

 

Füpr beide Wege ist das treibhausgasneutrale Wärmenetz bis 2045 das Zielbild mit Wegmarken 2030, 2035 und 2040 (die - finde ich - wenn möglich zeigen sollen, dass es weit vor 2045 gelingt!).